• Konstantin Bikar bittet um Spenden
    für Opfer des schweren Erdbebens in Ecuador

    Hilfe für Freunde
    Unternehmer leistete seinen Beitrag und hofft auf weitere Spender.

    • Konstantin Bikar lernte 2009 gutherzige Menschen in Ecuador kennen und bittet heute um Hilfe für die Erdbebenopfer. (Foto: BIKAR-METALLE)
    • Hilfsorganisationen bahnen sich den Weg durch die Städte, wo die Menschen versorgt werden müssen. (Foto: privat)

    Raumland. (howe) Es ist eine Freundschaft, an die sich Konstantin Bikar gerne erinnert. 2009 war der Unternehmer aus Bad Berleburg in Ecuador, lernte dort den Reiseleiter Luis Gomez kennen. "Der war so nett. Er lud mich in die Familie ein, wir tranken Kaffee und es entstand ein freundschaftliches Verhältnis", erzählt Konstantin Bikar.

    Und dann die schlimmen Bilder aus dem südamerikanischen Land: Konstantin Bikar war geschockt. Sofort griff er zum Telefonhörer und rief seinen Freund Luis an. Der gab Entwarnung. Er und seine Familie seien wohlauf. Aber das Erdbeben habe alles zerstört. Die Infrastruktur liege am Boden, die Menschen hätten Hab und Gut verloren. "Wenn du helfen willst", sagte Luis Gomez, "dann über viSozial".

    Das ist eine kleine Hilfsorganisation Ehrenamtlicher, die sich aus seinem Arbeitgeber "viventura", einem namhaften Reiseveranstalter, gegründet habe, schilderte Luis Gomez. Das Geld komme ganz sicher an und werde vor Ort eingesetzt.

    Konstantin Bikar zögerte nicht lange. Einen vierstelligen Betrag überwies er aus eigener Tasche, einen weiteren vierstelligen Betrag steuerte das Unternehmen Bikar Metalle bei. "Ich habe in Ecuador Menschen kennengelernt, die großherzig sind", erzählt Konstantin Bikar. "Die geben einem das letzt Hemd, obwohl sie gar nicht viel besitzen." Er habe nun Verbände angesprochen und gebeten, sich der Hilfe für Ecuador anzuschließen. Die Erdbebenkatastrophe in einer Stärke von 7,8 ist unvorstellbar. "Luis hatte Angst. So ein Beben hatte er noch nie erlebt."

    Jetzt hofft Konstantin Bikar, dass sich noch mehr Menschen finden, die über "viSozial" Hilfe leisten. Die Hilfsorganisation habe ihren Sitz in Berlin. Informationen gibt es über die Internetseite www.visozial.org.

    Das Spendenkonto bei der Commerzbank:
    viSozial e.V.
    Kontonummer: 8 56 08 94 00
    Bankleitzahl: 70 08 00 00
    IBAN: DE 527 008 000 008 560 894 00
    BIC: DRESDEFF700

    Von Holger Weber

    Quellennachweis

    Das Textmaterial wurde uns freundlicherweise von der Siegener Zeitung (SZ) zur Verfügung gestellt.

    Fotos: BIKAR-METALLE, privat

    Siegener Zeitung (SZ)
    SZ-Ausgabe vom 28. April 2016
    Internet www.siegener-zeitung.de

    Siegener Zeitung